DBS Journal Next Story
06.03.17

NOBI TALAI IN PARIS

der_berliner_mode_salon_nobi_talai_paris

Die gebürtige Iranerin Nobieh Talaei, die im Alter von elf Jahren mit ihren Eltern nach Berlin kam, studierte Modedesign an der Esmod und arbeitete danach als Retail-Managerin für das von Wolfgang Joop geführte Label Wunderkind. Im Juli 2015 präsentierte sie ihre erste eigene Kollektion im Rahmen der Gruppenausstellung des BERLINER MODE SALON. Ihr Label Nobi Talai, eine Vereinfachung ihres Namens, verbindet persische Tradition mit deutscher Schlichtheit und sachlicher Ästhetik. Das Prinzip der Reduktion spielt nicht nur in der Namensgebung , sondern auch bei ihren Entwürfen eine tragende Rolle. Im Zentrum ihrer Arbeit stehen moderner Minimalismus und die Liebe zu hochwertigsten Materialien. Geprägt durch ihre Herkunft lässt sie sich von traditionellen Elementen des Nomadismus inspirieren und perfektioniert das Spiel mit Wickeltechniken und Knotenbindung.

Am morgigen Tag wird sie ihre Kollektion „NT 04“ zum zweiten Mal in Form eines Défilés in der Amerikanischen Kathedrale in Paris präsentieren.