DBS Journal Next Story
07.07.17

DBMS DESIGNER TALK: MARINA HOERMANSEDER

der_berliner_mode_salon_designertalk_marina_hoermanseder

 

Marina, nach Deinem Studium an der Berliner ESMOD folgte ein viermonatiges Praktikum bei Alexander McQueen und im selben Jahr noch die Gründung Deines Labels. Was würdest Du heute anders machen?

Wäre ich nicht den Weg gegangen, den ich gegangen bin, hätte ich nie die Möglichkeit gehabt mein eigenes Unternehmen zu gründen. Die Zeit bei Alexander McQueen hat die Idee gestärkt mich selbstständig zu machen. Trotzdem gibt es natürlich Dinge, die ich heute besser weiß und anders angehen würde.

 

Dein Wiener Dialekt ist unverkennbar. Hat Dich die Stadt in Deiner kreativen Arbeit beeinflusst?

Wien ist eine sehr traditionelle Stadt, die mich stark geprägt hat mit seiner imposanten Handwerkskunst. Die Entwicklung meiner Korsagen sehe ich auch als handwerkliche Kunst an. Der Trauzeuge meiner Eltern, der Orthopäde war, hat mir damals erste Eindrücke verschafft.

 

Seit nunmehr fünf Saisons stattet Dich Christian Louboutin für Deine Défilés mit Schuhen aus. Wie kam es zu dieser exklusiven Kooperation?

Das ist alleine meiner französischen Mutter zu verdanken.

 

Mal abgesehen von Deinen Kooperationen erhältst Du zudem große Aufmerksamkeit durch Stars wie Rihanna, Gigi Hadid oder Lady Gaga, die Deine Kleider und Lederkorsagen tragen. Die Königinnen des Showbiz. Wie fühlt sich das an?

Es ist ein wahnsinnig tolles Gefühl zu sehen, wie derart berühmte Persönlichkeiten meine Designs tragen. Das ist für mich auch eine Bestätigung, dass die Designs gelungen sind.

 

 

Heute Abend wirst Du Deine Frühling | Sommer 2018 Kreationen im Rahmen des BERLINER MODE SALON präsentieren. Als Kulisse und Veranstaltungsort dient der imposante Rohbau des als Humboldt Forum wiedererrichteten Berliner Schlosses. Was wird uns erwarten? Bitte gewähre uns eine kleine Sneak Peek!

Wir werden heute Abend eine Kollektion präsentieren, die mit ihrer Farbpracht überzeugt und die Gäste an die russische Folklore erinnern wird.

 

Mittlerweile lebst und arbeitest Du seit sieben Jahren in Berlin. An welchen Plätzen der deutschen Hauptstadt hältst Du dich am Liebsten auf?

Ich liebe die zahlreichen kleinen Bars und Restaurants in Berlin Mitte. Hier lebe ich und verbringe privat viel Zeit. Außerdem mag ich die etwas hippere Szene in Kreuzberg. Mein absoluter Geheimtipp für den perfekten Sonntagsbrunch ist das Roamers am Hermannplatz.